Jugendsynode 2018

Die nächste Versammlung der Bischöfe im Oktober 2018 steht unter dem Motto „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung“. Am 27. Juni 2018 wurde das Instrumentum Laboris auf Deutsch veröffentlicht. Es dient den bischöflichen Synodenvätern als Arbeitsgrundlage für ihre Beratungen in Rom.

Am 24. März 2018 wurde das Dokument der Vorsynode der Jugendlichen (19. bis 24. März) veröffentlicht, das aus den Antworten von 300 Delegierten aus aller Welt vor Ort in Rom und 15.000 jungen Menschen in den Facebook-Gruppen erstellt wurde.

Zur Vorbereitung auf die Synode hatte der Vatikan im Januar 2017 ein Vorbereitungsdokument veröffentlicht, an dem auch ein Fragebogen angehängt war. Dieser wurde durch Diözesen und Jugendorganisationen beantwortet.

Papst Franziskus lädt alle herzliche ein, für die Jugend zu beten. Hierfür hat er ein eigenes Gebet veröffentlicht.

Hier gibt es weitere Informationen zur Synode sowie das Interview von Sylvia bei Vatican News.

Das Abschlussdokument der Bischofssynode liegt jetzt in deutscher Sprache vor:
Das Dokument gliedert sich in drei Teile. Dabei geht es den Synodenteilnehmern um eine Kirche, die zuhört, sich den Neuerungen in der digitalen Welt stellt und die Familie und generationenübergreifende Beziehungen fördert. Aspekte der Jugendkultur, der Spiritualität und Religiosität finden sich in dem Dokument ebenso wieder wie Fragen der Berufung, des geweihten Lebens und des Priestertums. Das Synodendokument stellt eine Kirche dar, die junge Menschen begleiten will und die – wie es Papst Franziskus fordert – an die Ränder der Gesellschaft geht. Fragen der synodalen Kirche und des „missionarischen Schwungs“ werden ebenfalls in dem Abschlussdokument behandelt. (Quelle AFJ)

X